Der Graue Star

     

Der Graue Star (Katarakt) ist eine Trübung der körpereigenen Augenlinse. Durch eine getrübte Augenlinse kann kein klares Bild mehr im Auge entstehen, oft leidet man an einer erhöhten Blendungsempfindlichkeit, das Kontrastsehen verringert sich und die Sehschärfe kann abnehmen. Die Linsentrübung (Katarakt) kann manchmal schnell erfolgen, der Verlauf kann sich aber auch über Jahre erstrecken.

Die häufigste Ursache für die Entstehung des Grauen Stars ist der natürliche Alterungsprozess der Linse. Auch Verletzungen des Auges, schwere Entzündungen im Augeninnern oder verschiedene Stoffwechselerkrankungen (z.B. Diabetes) können zum Grauen Star führen.

Die Behandlung des Grauen Stars erfolgt mittels eines ambulanten Eingriffs. Die getrübte Linse wird chirurgisch entfernt und durch eine Kunstlinse mit optimaler Brechkraft ersetzt. Diese Operationstechnik wird im Bereich der Augenchirurgie weltweit am häufigsten angewendet.

Zur neusten Methode der laserassistierten Linsenchirurgie (FEMTO PHAKO) finden Sie hier weitere Informationen.

Die verschiedenen Linsentypen
Durch das Einsetzen einer geeigneten Kunstlinse können Fehlsichtigkeiten wie Kurz-, Weitsichtigkeit, Hornhautverkrümmung oder/und Alterssichtigkeit behandelt werden. Es gibt verschiedene Linsentypen wie sphärische, asphärische, torische und multifokale Kunstlinsen. Die neusten multifokalen Linsen ermöglichen durch das spezielle Oberflächendesign ein gutes Sehen in Nähe und Ferne. Sie haben die Fähigkeit, die Akkommodation der natürlichen Linse (Anpassung der Brechkraft) nachzuahmen. Praktisch alle Fehlsichtigkeiten (auch die Alterssichtigkeit) können somit präzise und dauerhaft korrigiert werden.

Bei Grauem Star und bei Alterssichtigkeit: Multifokale Kunstlinsen
Die neuen multifokalen Kunstlinsen stehen im Gegensatz zu herkömmlichen Kunstlinsen, mit welchen nur in einem Entfernungsbereich ein scharfes Bild hergestellt werden konnte. Meistens wurde dabei die Stärke der Kunstlinse so gewählt, dass der Patient im Fernbereich gut sehen kann, jedoch für das Sehen im Nahbereich eine Brille benötigt. Das Augenzentrum Dr. Aus der Au ist eines der wenigen Zentren in der Schweiz, welches die neue Generation der torischen multifokalen Kunstlinsen einsetzt, so dass auch eine störende Hornhautverkrümmung in Kombination mit einer anderen Fehlsichtigkeit und sogar der Alterssichtigkeit korrigiert werden kann. Ihrem Traum vom brillenfreien Leben steht nichts mehr im Wege!

Speziallinsen zur Behebung von Restfehlern
In einigen Fällen besteht nach der Operation des Grauen Stars noch eine Rest-Fehlsichtigkeit. Mit der Add-On-Linse (für nachträgliche Korrektur) können solche Restkorrekturen behandelt werden.

Eigenschaften von Kunstlinsen
- gute Vorhersagbarkeit des Ergebnisses
- körpereigene Linse wird entfernt und durch eine Kunstlinse ersetzt
- schnelle Rehabilitationszeit
- Fehlsichtigkeiten können in Kombination korrigiert werden (z.B. Kurzsichtigkeit
kombiniert mit Hornhautverkrümmung und Alterssichtigkeit)
- die Kunstlinsen sind auch „torisch“ erhältlich, d.h. höhere Hornhautver-
krümmungen können ausgeglichen werden
- sehr kurze Heilungsphase
- Kunstlinsen werden seit über 20 Jahren chirurgisch eingesetzt, entsprechend hoch
ist unsere Operationserfahrung
- sehr gute Gewebeverträglichkeit

Vor der Behandlung
Ob eine chirurgische Behandlung zur Behebung Ihrer Augenerkrankung möglich ist, zeigt eine detaillierte medizinische Untersuchung im Augenzentrum auf. Diese dauert ca. 1 Stunde und wird über die Krankenkasse abgerechnet. Mit modernsten Untersuchungsgeräten wird ein ausführlicher medizinischer Befund erhoben, welcher Aufschluss über Ihre exakte Fehlsichtigkeit, die Eigenschaft und Beschaffenheit Ihrer Augen gibt und Aufklärung über Kriterien, Voraussetzungen und Machbarkeit einer chirurgischen Behandlung Ihrer Augenkrankheit gibt. Diese Messresultate dienen als Basis für eine spätere Behandlung in unserem Augenzentrum. Wir klären Sie unmittelbar nach der Auswertung der Messdaten über die für Sie beste Behandlungsmöglichkeit auf. Selbstverständlich findet sich auch genügend Zeit für Ihre Fragen und Anliegen. Auch werden Sie über den genauen Ablauf einer Behandlung aufgeklärt und erhalten dazu detaillierte Informationen (Einwilligungsformular, Merkblatt zu Verhalten nach einer erfolgten Behandlung usw.).

Während der Behandlung
Die chirurgische Behandlung des Grauen Stars wird ambulant durchgeführt – Sie können also nach wenigen Stunden Aufenthalt wieder nach Hause. Die Augen werden mit speziellen Tropfen unempfindlich gemacht, so dass Sie während der Operation keine Schmerzen verspüren – Sie bekommen also keine Spritze! Die Dauer der Operation liegt bei ca. 15-20 Minuten pro Auge. Die Operationen finden im Augenzentrum Dr. Aus der Au in Freiburg statt.

Nach der Behandlung
Nach erfolgter Behandlung können Sie das Operationszentrum nach 1 bis 2 Stunden ohne Augenverband verlassen. Wir empfehlen Ihnen, sich nach der Behandlung nach Hause begleiten bzw. mit dem Zug oder dem Auto fahren zu lassen. Selber Autofahren dürfen Sie in der Regel am nächsten Tag nach der Kontrolle bei Ihrem Arzt. Bereits vor der Operation werden Sie genaustens informiert, auf was Sie nach einer erfolgten Augenbehandlung achten sollten: In der ersten Woche müssen Sie tagsüber eine Schutzbrille tragen, nachts eine spezielle Augenschutzschale. Einige Tage bis Wochen müssen Sie verschiedene Augentropfen anwenden – Sie erhalten diese Informationen schriftlich, damit Sie zu Hause in aller Ruhe unsere Instruktionen nachlesen können.

Nach der Behandlung können ab und zu während 24 Stunden leichtere Schmerzen auftreten, die mit entsprechenden Mitteln gedämpft werden.
Normalerweise können Sie Ihre gewohnte Arbeit nach 1-3 Tagen wieder aufnehmen oder Ihren täglichen Beschäftigungen nachgehen.

Vermeiden Sie auf jeden Fall eine staubige Umgebung. Sauna- und Solarium-Besuche, Schwimmen und gewisse Sportarten sollten während mindestens 2 Wochen unterlassen werden. Zum Verhalten nach einer Augenbehandlung erhalten Sie nach der medizinischen Untersuchung – also vor der Behandlung - ein spezifisches Merkblatt.

Die Nachbetreuung
Über einen bestimmten Zeitraum müssen Sie entzündungshemmende Augentropfen, Tränenersatzmittel oder andere Medikamente nach genauer Vorschrift des Arztes anwenden.

Grauer Star FEMTO PHAKO (Laserassistierte Linsenchirurgie) Grüner Star Keratoplastik Technik

Deutsch
Französisch
Englisch
 
Impressum